Interview mit Silvia auf der marstall Seite

Unter folgendem Link findet ihr ein Interview mit Silvia, welches ihr Sponsoringpartner marstall vor einigen Wochen auf seiner Webseite veröffentlicht hat. Wer Fragen zu dem Marstall Produkten hat, darf sich gerne bei uns melden. Viel Spass beim Lesen.


     

Schweizer Nationalkader trainiert auf Hafnersholt

Ein Teil des Schweizer Nationalkaders traf sich Mitte Oktober für zwei Tage auf Hafnersholt. Der erfolgreiche Zucht und Turnierreiter Bjarni Jonasson vom Hof Narfastaðir/Nordisland war als Gasttrainer von der IPVCH eingeladen und teilte auf fröhliche und kompetente Weise sein Wissen mit uns. Die ausgelassene Stimmung auch Abseits der Bahn war ein toller Ansporn für die weitere Zusammenarbeit im Team. Danke an Bjarni und die Teilnehmer für die tollen Tage.


     

Erste Termine für 2019 stehen fest

Jetzt schnell einen der beliebten Frauenpower Kursplätze sichern:

Frauenpowerkurs 27./28. April

Frauenpowerkurs 24./25. August

Frauenpowerkurs 19./20. Oktober

Kurs auf dem Pfisterberg/Schweiz : 13./14. April und 14./15. September

Kurs auf dem Böllenbodenhof bei Stuttgart: 16./17. März und 9./10. November

Die Kursdaten werden in den nächsten Wochen ergänzt.

 

 


     

Nachtrag : Fröhliches Stutfohlen am Tag nach dem Blutmond geboren

Ganz schön spannend war das Wochenende vom 27. Juli. Bei bestem Wetter fand einer der beliebten Frauenpowerkurse statt und klar war eins: Elding von Hafnersholt befand sich in den letzten Zügen ihrer Trächtigkeit. Klar war aber auch, bei dem Trubel auf dem Hof würde sie sicher einen für sie günstigen Moment abwarten, um das Fohlen zu gebären. mehr…


     

Der Westallgäuer berichtet über die MEM

Benjamin Schwärzler aus der Sportredaktion verfasste diesen Artikel zur MEM.

2018-08-18_Der_Westallgaeuer_Ich_kann_es_immer_noch_kaum_glauben


     

Bildergalerie Mitteleuropäische Meisterschaften

Hier ein paar Impressionen von  Ulrich Neddens und Peter Niess.


     

Heljar ist zweifacher Mitteleuropäischer Meister

Am ersten Augustwochenende ging es Schlag auf Schlag und noch immer kann ich es kaum glauben. Es hat einfach alles gepasst: die Vorbereitungen zum Wettkampf, beste Trainingsmöglichkeiten vor Ort, mentale Stärke bei Pferd und Reiter sowie ein Quäntchen Glück. Zunächst konnten wir in den Disziplinen Fünfgang, T2 und PP1 eine Durchschnittspunktzahl von 6,84 Punkten erreichen. Dies ermöglichte den Sieg der Fünfgangkombination. Führend nach der Vorentscheidung war das Finale ein wahrer Krimi. Kurz zuvor fand das A-Finale des Fünfgangs F2 statt, für das sich Svaðilfari qualifiziert hatte. Dieser bestätigte seine tolle Leistung des B-Finals und holte sich mit 6,69 Punkten den zweiten Platz und die Silbermedaille. Wenig Zeit blieb, um sich auf Heljar einzustellen, dessen A- Finale nur 15 Minuten später stattfand. Dank der bestmöglichen Unterstützung von Freunden und Familie, welche mir beim Pferdewechsel halfen und mich zwischendurch mit Wasser und Essen versorgten (ich kam mir beinahe vor wie in der Formel eins beim Boxenstop), konnten Heljar und ich unseren Platz verteidigen und wurden nach zwei Bronzemedaillen in der F1 an der MEM 2014 und 2016 nun stolze und glückliche Sieger.

mehr…


     

peiker CEE erneut Sponsor von Silvia

Nach einer lockeren Zusammenarbeit im letzten Jahr konnte Silvia nun die Firma peiker offiziell als Sponsor gewinnen und unterzeichnete Anfang August den Vertrag. Seit zwei Jahren sind die praktischen CEECOACH Geräte nun schon im täglichen Unterricht im Einsatz und haben die Kommunikation mit den Schülern um einiges erleichtert. Was es dabei auf sich hat, seht ihr hier: Limited Edition  mehr…


     

Bildergalerie der letzten Turniere

Viel Spass beim Anschauen und ein herzliches Dankeschön an die Fotografen Corinne Hanselmann, Ulrich Neddens, Seraina Hug und Constance Petillot. mehr…


     

Heljar verteidigt Schweizer Meistertitel im Fünfgang

Hurrah! Heljar hat es geschafft seinen Titel als Schweizer Meister im Fünfgangpreis zu verteidigen. Bereits nach der Vorentscheidung lag er mit 7,07 Punkten in Führung und konnte sich in einem hochkarätigen Finale am Ende mit 7,29 Punkten behaupten. Für seinen legendären Schritt gab‘s glatte 9 Punkte und auch Tölt und Rennpass konnten sich mit 7,17 und 7,33 durchaus sehen lassen! Ausserdem gelang uns eine schöne T2 mit 6,97 Punkten, in der wir nach der Vorentscheidung auf dem zweiten Rang im B- Finale (Platz 6-10) lagen.

mehr…