Heljar zweimal unter den besten 10 an der WM der Islandpferde in Berlin

Die Woche vom 5.-12. August hätte nicht spannender sein können: zuerst landeten Heljar und ich nach der Vorentscheidung im Fünfgangpreis auf dem etwas undankbaren 11. Rang was bedeutete, dass wir das B-Finale knapp verpasst hatten. Wir starteten an fünfter Stelle von 45 Reitern und ich hoffte natürlich bis zum Schluss, im B-Finale reiten zu dürfen. Erst der allerletzte Reiter katapultierte uns von Platz 10 auf Platz 11. Erschwerend kam hinzu, dass sich nach dem Reiter vor uns ein technisches Problem einschlich und wir 10 Minuten länger als die vorgeschriebenen drei Minuten im Collecting Ring warten mussten. Dies alles war am Mittwoch. Am Donnerstag Vormittag fand die T2 Vorentscheidung statt, welche wir fröhlich und locker mit dem 18. Platz beenden konnten. Am Samstag erfuhr ich erst 1,5 Stunden vor Beginn des B-Finals, dass ich durch eine Streichung nachrücken konnte.

 Der Ritt im Finale hat unheimlich Spass gemacht und Heljar schlug sich wacker gegen die Konkurrenz was am Ende den dritten Rang im B-Finale und gesamt den 8. Rang bedeutete. Das muss ich erst einmal in Ruhe verarbeiten und kann gar nicht genug betonen, wie stolz ich auf mein Pferd bin! Ganz überraschend kam dann noch der 7. Rang in der Fünfgang Gesamtwerung hinzu. Heljar war so gut gelaunt und motiviert bei der Sache, wie an noch keiner WM zuvor. Sehr bewegt und berührt haben mich auch die vielen herzlichen Nachrichten und Anrufe und vor allem das tolle Publikum vor Ort. Ihr habt für uns die WM 2019 zu einem unvergesslichen Ereignis werden lassen! Nicht zuletzt verdanke ich meinen Sponsoren marstall Premium-Pferdefutter, Thomas Lutsch von Luckylage, CEECOACH, Mountain Horse, Sportsfreund Studios rundum beste Versorgung von Heljar und mir. Danke auch an die allerbeste Teamkollegin Flurina Giovanna Barandun für ihre Unterstützung, meinen Mann Fritz Egli für Rat und Tat und meinen bewährten „Supergroom“ Sophie Clémentz für ihren unermüdlichen Einsatz vor Ort. Das Foto ist von Ulrich Neddens.



 

Kommentare

Jetzt kommentieren!


* Pflichtfelder