Frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr!

“ Komme! Zu Pferde!
Komme in Sonne und Luft.
Laß die Reitbahn mit Staub, Ecken und Enge
Den engeren Menschen.
Komme auf freie, ewige Bahn
wo jungfräuliches Gras im Tau steht,
Schatten des Laubes über deinen Weg tanzen
Wo das Licht dich liebkost,
Wo der Wind dich umspielt
Wo es keine Grenzen gibt
Wo dein Herz weit wird
Und in das Grenzenlose seiner Herrschaft einreitet.
Denn dies, Geliebte, ist meine Verheissung:
Deines Pferdes Rücken unterwirft dir die Welt
Zu einem Thron für dich will ich ihn machen,                                                       Von dem du ein Szepter der Macht,
Der Freude und der Freiheit führen sollst,
Wie du es nie geahnt.“

Aus „Reitvorschrift für eine Geliebte“ von Rudolf G. Binding



 

Kommentare

Jetzt kommentieren!


* Pflichtfelder