Terminplanung 2014 in vollem Gang

Bald schon können wir euch die meisten Kursdaten für 2014 präsentieren. Es wird wieder den beliebten Frauenpowerlehrgang auf Hafnersholt geben, der seit Jahren ein Muss für viele treue weibliche Schüler ist und auch diverse Angebote in der Schweiz erlauben eine gute Jahresplanung für ein gezieltes und individuelles Training. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlichen bei allen Schülern und Pferden bedanken, die mir meinen Alltag in den letzten Jahren auf unterschiedlichste Weise bereichert haben. Ohne euch wäre ich um viele positive Erfahrungen ärmer!


     

Horsemanship Training mit Ilena Forster

Kursleiterin Ilena mit Sunna

Anfang November hatten wir einen Natural Horsemanship Kurs auf Hafnersholt. Ilena Forster, HETS Level 3 Instruktorin aus der Schweiz und auch ehemalige Mitarbeiterin auf Hafnersholt hat 8 Teilnehmern gezeigt, wie man neben der üblichen Bodenarbeit auch noch anders mit seinem Pferd umgehen kann. Bei Natural Horsemanship geht es darum, das Pferd nicht nur als „Arbeits- oder Sportgerät“ zu nutzen sondern vielmehr Vertrauen und Harmonie zwischen Reiter und Pferd auf- und auszubauen, um dadurch eine natürlichere und bessere Partnerschaft mit dem Pferd einzugehen. Die meisten Teilnehmer hatten schon ein wenig Erfahrung mit der Materie und konnten dieses Wissen weiter ausbauen. Es war spannend und jeder konnte viel über  Pferde und Pferdepsychologie im Allgemeinen lernen. Ob die 7 Games, Point to Point-Reiten oder Passagierreiten, Ilena hat die Techniken souverän vermittelt und alle hatten viel Spaß dabei. 

mehr…


     
Kursleiterin Ilena mit Sunna

Þokkadís von Hafnersholt-Video

Die kürzer werdenden Tage ermöglichen endlich wieder mehr Pflege der Webseite. Als Augenschmaus ein Video unseres Scheckstutfohlens, auf welches wir wirklich stolz sind!


     

Telefon und Internet wieder stabil

Wir möchten uns für eventuelle Unanehmlichkeiten bezüglich telefonischer Erreichbarkeit in den letzten drei Wochen entschuldigen und können mit Freude mitteilen, dass nun alles wieder bestens funktioniert und wir wie gewohnt via Telefon – 08381/802996, Fax – 08381/802997 oder Mail -hafnersholt@t-online.de kontaktiert werden können.

 

 


     

Videos von der WM

Nun ist die WM Berlin schon wieder Geschichte, doch ich möchte euch diese beiden Videos nicht vorenthalten.Gerade geniesst Heljar ein wenig Ferien und wird dann im Oktober wieder voll trainiert, denn nächstes Jahr stehen die Mitteleuropäischen Meisterschaften an, welche vom Schweizer Verband am Veranstaltungsort der WM 2009 in Brunnadern organisiert werden.

Hier ein Video von Heljars Fünfgang in Berlin:

Hier seht ihr Heljar ab 3,15 Minuten:


     

Svaðilfari Agatin hinterlässt einen guten Eindruck

 Svaðilfari, ein von Agata Macek gezüchteter und im Besitz von Thomas Deiss und mir stehender Junghengst, hat sich seit letztem Sommer sehr gut entwickelt. Eine Woche war er am Hof und hat die ersten Grundlagen auf dem Weg zu einem wahren Gentlemen gelernt. Der dreijährige Jungspunt sieht nicht nur bestens aus, sondern verfügt auch über sehr schöne klar getrennte Gänge und besticht vor allem durch seinen höflichen und feinen Charakter. mehr…


     

Sómi frá Votmúla 1

Nach einem Jahr sorgfältiger Ausbildung steht Sómi nun zum Verkauf. Er ist ein 1,42 großer Fünfganghengst mit bester Abstammung. 2013 wurde sein erster Fohlenjahrgang beurteilt und drei Fohlen erreichten gesamt eine Note über 8. Durchwegs waren die Fohlen elegant, langbeining mit gutem Tölt und Trab und sehr feinem Interieur. Hier kann man die Beurteilungen ansehen. Sómis Tochter Selja vom Nordrachtal erreichte die wunderbare Endnote von 8,18 mit dem Richterspruch: Schön gebautes, hoch elegantes Fünfgangfohlen mit leichtfüßigem Bewegungsablauf, ganz weitem und akzentuiertem, schickem Trab mit langer Flugphase und schnellem Tölt im Übergang.

Mehr zu Sómi gibt es auf der Verkaufspferdeseite.

 


     

Hafnersholt von oben

Thea Schöndorfer nutze die Gelegenheit und flog dank eines Geburtstagsgeschenkes zwei Stunden durch das Voralpenland.

Dieses Foto hat sie uns geschickt und man sieht sehr gut links die alte Hofstelle und rechts den neu entstandenen Stall mit Ovalbahn, Viereck und Zirkel. 


     

Berlin 2013 – Eindrücke und Resümee

Wenn man jahrelang nur als Zuschauer auf diversen Weltmeisterschaften (von 1999 in Kreuth ohne Unterbrechung bis 2011 in St. Radegund) mitgefiebert hat, ist die Freude umso größer, sobald man einen kleinen Traum verwirklichen kann und selbst Teil des Ganzen wird.  Bis dahin wurden viele Jahre fleissig trainiert, Hoffungen geweckt und wieder verworfen, verschiedene tolle Pferde von Grund auf ausgebildet, aufgebaut und stets versucht, die Balance zwischen sportlichem und harmonischem Reiten zu finden, zum Wohl des Pferdes und aus Respekt vor dessen Fähigkeiten. Oft ist dies gelungen, manchmal auch nicht ganz so wie gewünscht und immer stand die Freude am Reiten im Mittelpunkt und nicht die Freude an der Show, am „gesehen“ werden. An der WM wird einem wieder bewusst, dass die Show Teil des Ganzen ist und das Publikum leider nicht immer unterscheidet, ob etwas als Selbstinszenierung dargeboten wird, ohne Rücksicht auf den Partner Pferd und der Reiter sich das Tier unterwirft, es als Mittel zum Zweck missbraucht….

mehr…


     

Impressionen von Berlin

Bevor ich einen ausführlichen Bericht veröffentliche, möchte ich euch die Wartezeit mit einigen schönen Impressionen verkürzen. Eins vorweg- es waren unvergessliche Tage mit sehr emotionalen Momenten und wir haben es zwar nicht ins B-Finale geschafft, sind aber auf unseren 15. Rang in der Fünfgang F1 Wertung der Erwachsenen sehr stolz!

Danke an Patricia Stroucken und David Seltz für die super Fotos!

mehr…